Saftiger Hefezopf mit Orange

Orangenzopf einfach selber backen

Man kann natürlich warten bis Ostern ist, um einen leckeren Hefezopf zu backen. Ich finde so ein leckeres Gebäck geht immer und zu jeder Jahreszeit. Es schmeckt am besten frisch und noch leicht warm zum Frühstück oder am Nachmittag zu einer Tasse Tee oder Kaffee. Mit Hefe zu backen ist eigentlich überhaupt nicht schwer, man muss dem Teig nur die Zeit geben, um gehen zu können. Ich habe den Hefezopf mit Orange verfeinert. Im Teig sind hauchdünne Orangenschalen untergemischt und der Guss ist aus frisch gepresstem Orangensaft und Puderzucker. Bekommt ihr jetzt nicht auch Lust sofort ein Stück zu probieren?!

Heute ist wieder der erster Sonntag im Monat, dann heißt es immer Foodblogparty mit „Leckeres für jeden Tag„. In Monat April passt natürlich das Thema „Ostern“ perfekt. Viele leckere Osterrezepte findet ihr weiter unten im Beitrag. Ich habe sie alle für euch verlinkt.

Zutaten für einen Hefezopf mit Orange:
  • 750 g Mehl
  • 110 g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 375 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 Bio Orange
  • 4 EL Puderzucker
Zubereitung:
  1. Für den Hefeteig die Milch lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen.
  2. Die Butter zum Schmelzen bringen
  3. Das Mehl, Salz, Eier und den Abrieb der Orangenschale in eine große Schüssel geben.
  4. Den Zucker in die Hefemilch geben und verrühren.
  5. Die Hefemilch und die flüssige Butter in die große Schüssel zu den anderen Zutaten geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Abgedeckt für ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  6. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kneten. Falls er zu klebrig ist, müsst ihr einfach noch ein bisschen Mehl dazu geben.
  7. Nun wird der Teig in 4 Teile geteilt und zu langen Schlangen gerollt. Diese Stränge werden zu einem Zopf gelegt. Ihr könnt das obere Bild dazu anschauen oder aus 3 Teigsträngen einen Zopf flechten. Wichtig ist nur, dass ihr den Anfang und das Ende nach innen einklappt.
  8. Den Hefezopf abgedeckt für weitere 30 Minuten ruhen lassen. Das ist wichtig, dann wird euer Hefezopf später schon luftig und saftig.
  9. Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  10. Bevor der Hefezopf in den Ofen kommt, müsst ihr ihn mit etwas Milch bestreichen, damit er eine schöne braune Farbe bekommt. Und anschließend für 20 – 25 Minuten backen.
  11. Etwas Saft aus der Orange pressen. ca. 3 EL in einer Schüssel mit 4 EL Puderzucker verquirlen. Den abgekühlten Hefezopf mit der Orangen-Puderzucker-Mischung bestreichen.

WEITERE BILDER: Hefezopf mit Orange

5 von 2 Bewertungen
Drucken

Hefezopf mit Orange

Portionen 1 Hefezopf

Zutaten

  • 750 g Mehl
  • 110 g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 375 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 Bio Orange
  • 4 EL Puderzucker

Anleitungen

  1. Für den Hefeteig die Milch lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen.

  2. Die Butter zum Schmelzen bringen.

  3. Das Mehl, Salz, Eier und den Abrieb der Orangenschale in eine große Schüssel geben.

  4. Den Zucker in die Hefemilch geben und verrühren.

  5. Die Hefemilch und die flüssige Butter in die große Schüssel zu den anderen Zutaten geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Abgedeckt für ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  6. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kneten. Falls er zu klebrig ist, müsst ihr einfach noch ein bisschen Mehl dazu geben.

  7. Nun wird der Teig in 4 Teile geteilt und zu langen Schlangen gerollt. Diese Stränge werden zu einem Zopf gelegt. Ihr könnt das obere Bild dazu anschauen oder aus 3 Teigsträngen einen Zopf flechten. Wichtig ist nur, dass ihr den Anfang und das Ende nach innen einklappt.

  8. Den Hefezopf abgedeckt für weitere 30 Minuten ruhen lassen. Das ist wichtig, dann wird euer Hefezopf später schon luftig und saftig.

  9. Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

  10. Bevor der Hefezopf in den Ofen kommt, müsst ihr ihn mit etwas Milch bestreichen, damit er eine schöne braune Farbe bekommt. Und anschließend für 20 – 25 Minuten backen.

  11. Etwas Saft aus der Orange pressen. ca. 3 EL in einer Schüssel mit 4 EL Puderzucker verquirlen. Den abgekühlten Hefezopf mit der Orangen-Puderzucker-Mischung bestreichen.

Hier findest ihr weitere leckere Osterrezepte:

Haus und Beet Das leckere weiche Mischbrot mit Hefe

Backmaedchen 1967 süsse Spiegeleier Tartelettes

Applethree Herzhaft gefüllter Osterkranz

kohlenpottgourmet Karotten-Käsekuchen

Küchenmomente Süße Osterlämmer aus Hefeteig

coconut&cucumber Cocktail Honey Bunny

BackIna Ostertorte “Speckled Egg Cake”

Kleines Kuliversum Kuku Sabzi – persisches Kräuteromelette

Linal’s Backhimmel Klassisches Osterbrot

Labsalliebe Orientalische Lammkrone für Ostern

Fausba Saftiges Karottenbrot und Karottenkekse

Ani’s bunte Küche Lachs-Spinat Mini Quiche

Fränkische Tapas Fränkischer Lammbraten

Küchenliebelei Eierlikör-Muffins

carry on cooking Veganer Hefezopf

16 Gedanken zu „Saftiger Hefezopf mit Orange

  1. Tina von Küchenmomente sagt:

    Liebe Gülsah,

    Hefezöpfe gehen bei uns das ganze Jahr und gerade mit Orange schmecken sie fantastisch. Deiner sieht dazu aber auch noch unfassbar gut aus.
    Wenn du auf Hefeteig mit Orange stehst, dann musst du mal das Challahbread probieren (falls du es nicht sowieso schon kennst). Gibt es bei mir auf dem Blog, aber auch überall im Netz.

    Herzliche Grüße
    Tina

  2. Susanl sagt:


    Liebe Gülsah,

    dein Hefezopf sieht wunderschön aus und mir läuft das Wasser im Munde zusammen, bei den Wörtern Orangenschale, frisch, lauwarm und eine Glasur aus Orangensaft. Einfach köstlich.

    herzliche Grüße

    Susan

  3. Ina | BackIna sagt:

    Ein Hefezopf gehört einfach zu Ostern und deiner sieht echt super lecker aus 🙂
    Danke für deine bebilderte Flechtanleitung, mit vier Strängen hatte ich es bisher noch nicht getestet – werde mir das mal genauer ansehen und zu Ostern testen…
    Liebe Grüße,
    Ina

  4. Ronald sagt:

    Liebe Gülsah,
    zu Ostern gehört unbedingt ein Hefezopf, der bei uns Osterbrot heißt.
    Das Rezept ohne Rosinen kommt mir sehr entgegen. Mit Orangen einen Hefezopf zu backen klingt sehr lecker.
    Danke für das Rezept und den tollen Beitrag.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.