Tarte Tatin mit Rhabarber, schnelle Rhabarbertarte

Tarte Tatin mit Rhabarber

saftiger Tarteboden mit Quark

Endlich beginnt sie wieder, die Rhabarberzeit! Wegen der Zubereitung gilt es als Obst, obwohl es eigentlich zum Gemüse zählt. Ein leckeres gekochtes Kompott zu Joghurt und Müsli liebe ich. Rhabarber im Kuchen ist aber immer ein Gedicht. Diesen saftigen Rhabarberquarkkuchen, eine süße Pizza mit Rhabarber oder diese Rhabarbertarte mit Vanillecreme sind schon leckere Rezepte von mir. Heute zeige ich euch eine einfache klassische Kuchenvariante  mit Rhabarber. Der Kuchenboden ist schön dünn, durch den Quark sehr saftig und außen schön knusprig. Diese Tarte Tatin mit Rhabarber wird „kopfüber“ gebacken. Die Form wird mit Butter eingepinselt, mit Zucker ausgestreut und bei milder Hitze karamellisiert.

 

 Die Tina von www.leckerundco.de veranstaltet anlässlich ihres Bloggeburtstages ein Blogevent. Herzlichen Glückwunsch! Bei ihr werdet ihr sehr viele Rhabarberrezepte finden und mein einfaches Rhabarberrezept passt da prima dazu. 

Zutaten für eine Tarte Tatin mit Rhabarber:
  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Butter
  • 125 g Magerquark
  • 1 EL Wasser
  • 400 g (ca. 4 Stangen) Rhabarber
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker 

Tarte Tatin mit Rhabarber

Zubereitung:
  1. Die Rhabarberstangen waschen und in 8 cm lange Stücke schneiden.
  2. Das Mehl mit dem Salz und dem Vanillezucker in eine Schüssel geben. 100 g Butter in kleine Stücke schneiden mit in die Schüssel geben und mit den Händen zu einer krümeligen Masse verarbeiten.
  3. Quark und Wasser dazu geben und mir der krümeligen Masse schnell vermengen. Nicht zu lange kneten. Den Teig abgedeckt für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. 100 g Zucker in eine Tarte Form (Durchmesser 23 cm) geben und bei 220 Grad für ca. 10 Minuten im Ofen karamellisieren. 
  5. Wenn der Zucker hellbraun ist, 25 g Butterflöckchen  darauf verteilen und die Rhabarberstücke darauf legen.
  6. Den gekühlten Teig mit viel Mehl auf einer Arbeitsfläche rund ausrollen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und locker über den Rhabarber legen. Den zu großen Teigrand zwischen Rhabarber und Tarteformrand schieben.
  7. Bei 220 Grad die Tarte Tatin mit Rhabarber für ca. 25 Minuten backen. 5 Minuten abkühlen lassen und stützen. Noch lauwarm schmeckt sie am besten. 

WEITERE BILDER: Tarte Tatin Rhabarber

Tarte Tatin rhabarber, Rhabarbertarte

Tarte Tatin Rhabarber

Tarte Tatin Rhabarber

Tarte Tatin mit Rhabarber

Autor sommermadame

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Butter
  • 125 g Magerquark
  • 1 EL Wasser
  • 400 g Rhabarber
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker

Anleitungen

  1. Die Rhabarberstangen waschen und in 8 cm lange Stücke schneiden.

  2. Das Mehl mit dem Salz und dem Vanillezucker in eine Schüssel geben. 100 g Butter in kleine Stücke schneiden mit in die Schüssel geben und mit den Händen zu einer krümeligen Masse verarbeiten.

  3. Quark und Wasser dazu geben und mir der krümeligen Masse schnell vermengen. Nicht zu lange kneten. Den Teig abgedeckt für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  4. 100 g Zucker in eine Tarte Form (Durchmesser 23 cm) geben und bei 220 Grad für ca. 10 Minuten im Ofen karamellisieren. 

  5. Wenn der Zucker hellbraun ist, 25 g Butterflöckchen darauf verteilen und die Rhabarberstücke darauf legen.

  6. Den gekühlten Teig mit viel Mehl auf einer Arbeitsfläche rund ausrollen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und locker über den Rhabarber legen. Den zu großen Teigrand zwischen Rhabarber und Tarteformrand schieben.

  7. Bei 220 Grad die Tarte Tatin Rhabarber für ca. 25 Minuten backen. 5 Minuten abkühlen lassen und stützen. Noch lauwarm schmeckt sie am besten. 

2 Gedanken zu „Tarte Tatin mit Rhabarber, schnelle Rhabarbertarte

  1. Tina von LECKER&Co sagt:

    Oh liebe Gülsah,

    ich liiiiieeeebe Tarte Tatin! Eine gradiose Idee, diese mit Rhabarber zu backen. Da passt das säuerliche Gemüse sicherlich wunderbar dazu!

    Danke Dir für diese leckere Rezept-Idee!

    Liebe Grüße,
    Tina

    • sommermadame sagt:

      Liebe Tina,
      ich freue mich schon auf all die leckeren Rhabarberrezepte, die bei deinem Blogevent zusammenkommen.
      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.