Gesunder Aprikosenkuchen vom Blech

gesunder Aprikosenkuchen

Aprikosenkuchen mit wenig Zucker und Wenig Fett

Aprikosenzeit ist auch Sommerzeit. Heute habe ich einen leckeren Aprikosen-Blechkuchen für euch dabei. Wie ihr schon wisst, liebe ich Hefekuchen. Deswegen ist auch hier der Kuchenboden aus einem Hefeteig. Darauf streiche ich eine Creme aus Quark und Apfelmus und darauf kommen die Aprikosen. Gehobelte Mandeln geben dem Kuchen noch einen gewissen Crunch. Steht das nächste Picknick oder Familienfest an? Dann ist dieses Rezept das richtige für euch.

Zutaten für 1 Blech Aprikosenkuchen:
  • 450 g helles Dinkelmehl
  • 60 g Zucker
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 80 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • ca. 800 Aprikosen (bei mir waren es 15 Stück)
  • 250 g Magerquark
  • 200 g Apfelmus
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • 2 – 3 EL Kokosblütenzucker
  • Butter zum Einfetten der Form

gesunder Aprikosenkuchen vom Blech

Zubereitung:
  1. Für den Hefeteig, die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und umrühren. 60 g Zucker dazu geben und für ca. 10 Minuten stehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit das Mehl, eine Prise Salz und das Ei in eine Schüssel geben. Die Hefemilchmischung und die flüssige Butter zum Mehl geben und lange zu einem Teig kneten.
  3. Den Teig abgedeckt für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Quark mit dem Apfelmus und dem Puddingpulver gut verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  5. Die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen.
  6. Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  7. Ein Backblech (ca. 40 x 30 cm) mit Butter einfetten und den Hefeteig darin ausrollen. Ich verwende dazu immer noch ein bisschen Mehl.
  8. Auf den Teig die Quarkmasse gleichmäßig verstreichen.
  9. Die Aprikosenhälften mit der geschnittenen Seite nach oben auf die Quarkmasse verteilen.
  10. 2 – 3 EL, je nachdem wie säuerlich die Aprikosen sind, gleichmäßig über die Aprikosen verteilen.
  11. Den Aprikosenkuchen im Ofen bei 200 Grad für 35 – 40 Minuten backen.
  12. 15 Minuten vor Ende der Backzeit die gehobelten Mandeln über dem Kuchen verteilen. Falls der Kuchen oben zu dunkel wird, mit einer Alufolie gegen Ende abdecken.

WEITERE BILDER: Aprikosenkuchen

 gesunder Aprikosenkuchen vom Blech gesunder Aprikosenkuchen, Blechkuchengesunder Aprikosenkuchen vom Blech, Blechkuchen

Gesunder Blechkuchen mit Aprikosen  

gesunder Aprikosenkuchen
Drucken

Gesunder Aprikosenkuchen vom Blech

Autor sommermadame

Zutaten

  • 450 g helles Dinkelmehl
  • 60 g Zucker
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 80 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 800 g frische Aprikosen ca. 15 Stück
  • 250 g Magerquark
  • 200 g Apfelmus ohne Zuckerzusatz
  • 1 Pck Vanillepuddingpulver
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • 2 - 4 EL Kokosblütenzucker
  • etwas Butter zum Einfetten der Form

Anleitungen

  1. Für den Hefeteig, die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und umrühren. 60 g Zucker dazu geben und für ca. 10 Minuten stehen lassen.

  2. In der Zwischenzeit das Mehl, eine Prise Salz und das Ei in eine Schüssel geben. Die Hefemilchmischung und die flüssige Butter zum Mehl geben und lange zu einem Teig kneten.
  3. Den Teig abgedeckt für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Quark mit dem Apfelmus und dem Puddingpulver gut verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  5. Die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen.

  6. Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  7. Ein Backblech (ca. 40 x 30 cm) mit Butter einfetten und den Hefeteig darin ausrollen. Ich verwende dazu immer noch ein bisschen Mehl.
  8. Auf den Teig die Quarkmasse gleichmäßig verstreichen.
  9. Die Aprikosenhälften mit der geschnittenen Seite nach oben auf die Quarkmasse verteilen.
  10. 2 - 3 EL, je nachdem wie säuerlich die Aprikosen sind, gleichmäßig über die Aprikosen verteilen.
  11. Den Aprikosenkuchen im Ofen bei 200 Grad für 35 - 40 Minuten backen.

  12. 15 Minuten vor Ende der Backzeit die gehobelten Mandeln über dem Kuchen verteilen. Falls der Kuchen oben zu dunkel wird, mit einer Alufolie gegen Ende abdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.