Osterplätzchen mit Fondant – Ostereierkekse

Osterplaetzchen mit Fondant

Bloggerparty zur Osterzeit

Meine Tochter wollte Plätzchen backen und hat ein Weihnachtsbackbuch aus dem Schrank geholt. Wir haben uns auf einfache Butterplätzchen geeinigt. Nachdem wir dann auch die Eierformausstecher passend zur aktuellen Jahreszeit gefunden haben, wollten wir noch eine schöne Verzierung. Von bunten Streusel, Schokolade, Zitronenguss sind wir am Ende bei Fondant gelandet. Ich selber habe es zum ersten Mal beim Backen verwendet. Damit die Osterplätzchen hübscher aussehen, haben wir mit einer Schablone ein Muster in den Fondant gedruckt. Natürlich könnt ihr diese Verzierung zu jeder Plätzchenform verwenden. Wir haben auch ein paar Sterne ausgestochen.

Foodblogparty-osterfrühstück

Wir haben wieder den ersten Sonntag im Monat, deswegen ist Zeit für die nächste Foodblog-Party von Lecker für jeden Tag. Dieses Mal mit dem Thema „Osterfrühstück“. Auch meine Osterplätzchen sehen zauberhaft als Tischdeko mit einer Serviette auf den Tellern angerichtet aus. Oder auf einem Teller mit mehreren Ostereierplätzchen als süßer Snack zum Osterfrühstück. Viele weitere Rezeptideen  von anderen Foodbloggern folgen weiter unten im Beitrag. 

Zutaten für ca. 36 Osterplätzchen:
  • 500 g Mehl
  • 140 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 g Butter
  • 1 Ei
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Role weißer Fondant
  • 1 kleines Glas rote Marmelade 
  • Prägeplatte

Osterplaetzchen

Zubereitung:
  1. Die Butter in einem Topf erwärmen bis sie flüssig ist.
  2. Das Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und das Ei in eine Schüssel geben. Die flüssige Butter dazu geben und alles zu einem Teig kneten. 
  3. Den Teig in Folie wickeln und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Teig könnt ihr auch einen Tag vorher schon vorbereiten.
  4. Nach der Kühlzeit den Teig noch einmal durchkneten und gleichmäßig ausrollen. Zur Hilfe könnt ihr euch auch zwei Holzleisten links und rechts als Anschlag hinlegen. Der Teig sollte ca. 0,5 cm dick sein.
  5. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  6. Nun könnt ihr die Eierplätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
  7. Die Plätzchen bei 180 Grad für ca. 8 Minuten backen. Mit allen weiteren Blechen genauso verfahren.
  8. Während die Osterplätzchen abkühlen, könnt ihr den Fondant vorsichtig ausrollen, die Prägeplatte darauf legen und mit einem Nudelholz vorsichtig drüber walzen. Aus dem Musterfondant die Eierform ausstechen.
  9. Die Marmelade in einem Topf erwärmen und auf die Eierplätzchen streichen. Darauf je ein ausgestochenes Fondant-Ei legen.

WEITERE BILDER: Osterplätzchen

Osterplätzchen mit Fondant

Osterplätzchen mit Fondant

Osterplätzchen mit Fondant

Wie oben schon erwähnt. Folgen jetzt ganz viele und leckere Rezeptideen für den Osterfrühstückstisch. Von herzhaft bis süß ist alles dabei:

Silke Collein von andersbacken.de: ‎Dinkel-Schaf
Stephie von kohlenpottgourmet: ‎Tortilla aus dem Backofen
Tina von Küchenmomente: Golden hot cross buns
Marie-Louise von Küchenliebelei: Bärlauchbrot und Eiersalat
Elsa von Einfach Elsa: Süße Osterbrötchen mit Mandelmus
Isabella von Lebkuchennest: Briochezopf mit Schokostückchen
Ina von BackIna: Grundrezept für Rührteig-Waffeln
Ina von Applethree: Vegane Cashew-Mohn-Pancakes
Izabella von Haus und Beet: Salzige Butterstangerl für Groß und Klein
Susan von Labsalliebe: Khanfaroush – Persische Safran-Kardamom-Pancakes
Silke von Blackforestkitchen: Drei Osterbrunch-Ideen
Jessi von Jessis SchlemmerKitchen: Nuss-Hörnchen
Hannah von Schokoladenpfeffer: Gebackenes Carrot Cake Porridge
Anastasia von Papilio Maackii: Kartoffelnester mit bunter Füllung
Tanja von Liebe&kochen: White Chocolate Carrot Cake
Anna und Martin von Die Küchenwiesel: Schoko-Kirsch-Muffins
Marie von FaBa-Familie aus Bamberg: Osterkranz, Bärlauchbrötchen und Aufstrich
Saskia von MakeItSweet: Gefüllte Eier mit Schnittlauch oder Speck
Anika von Ani’s Blog: Räucherlachs-Crepes-Torte
Christina von krimiundkeks: Müslizöpfe
Isabelle von ÜberSee-Mädchen: Schoko-Granola mit Pekannüssen
Christina von volkermampft: Brioche-Waffel à la egg Benedict
Frances von carry on cooking: Klassische Bagels mit Sesam 
Fränkische Tapas: Leberkäse

Osterplaetzchen
5 von 6 Bewertungen
Drucken

Osterplätzchen mit Fondant

Portionen 36 Plätzchen
Autor sommermadame

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 140 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 g Butter
  • 1 Ei
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Rolle weißer Fondant
  • 1 kleines Glas rote Marmelade
  • Prägeplatte

Anleitungen

  1. Die Butter in einem Topf erwärmen bis sie flüssig ist.

  2. Das Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und das Ei in eine Schüssel geben. Die flüssige Butter dazu geben und alles zu einem Teig kneten. 

  3. Den Teig in Folie wickeln und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Teig könnt ihr auch einen Tag vorher schon vorbereiten.

  4. Nach der Kühlzeit den Teig noch einmal durchkneten und gleichmäßig ausrollen. Zur Hilfe könnt ihr euch auch zwei Holzleisten links und rechts als Anschlag hinlegen. Der Teig sollte ca. 0,5 cm dick sein.

  5. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

  6. Nun könnt ihr die Eierplätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

  7. Die Plätzchen bei 180 Grad für ca. 8 Minuten backen. Mit allen weiteren Blechen genauso verfahren.

  8. Während die Osterplätzchen abkühlen, könnt ihr den Fondant vorsichtig ausrollen, die Prägeplatte darauf legen und mit einem Nudelholz vorsichtig drüber walzen. Aus dem Musterfondant die Eierform ausstechen.

  9. Die Marmelade in einem Topf erwärmen und auf die Eierplätzchen streichen. Darauf je ein ausgestochenes Fondant-Ei legen.

 

31 Gedanken zu „Osterplätzchen mit Fondant – Ostereierkekse

  1. Ina Apple sagt:

    Liebe Gülsah, deine Osterplätzchen sehen einfach toll aus! Deine Idee mit dem blumigen Fondant ist einfach klasse! Nur leider sind die Kekse jetzt viel zu hübsch um reinzubeissen 😉
    LG Ina

  2. Stephie sagt:

    Ungelogen: ich habe noch NIE Kekse gesehen, die so edel ausschauen ! Sie sind eine absolute Augenweide. Du hast echt das erste Mal mit Fodant gearbeitet ? Wahnsinn ! Das Ergebnis ist wunder, wunderschön !

    Lieben Gruß
    Stephie

  3. Marie-Louise sagt:

    Oh, Eure Plätzchen sehen ja wirklich zauberhaft aus! Sowas in der Art kann ich mir ja ehrlich gesagt auch als Gastgeschenk für meine Hochzeit vorstellen! Das merke ich mir auf jeden Fall einmal!
    Schön, dass Du dabei bist! : )
    Liebe Grüße!

  4. Ina | BackIna sagt:

    Liebe Gülsah,
    eine wunderschöne Idee sind diese Kekse – ich kann sie mir auch gut bei einer Geburtstagsfeier oder Hochzeit als Gastgeschenk vorstellen! Total elegant und filigran, super Idee 🙂
    Liebe Grüße,
    Ina

  5. Anastasia sagt:

    Was für eine wundervolle und süße Idee! Das mit dem Muster muss ich auch unbedingt mal probieren, passt ja nicht nur an Ostetern hervorragend! 🙂
    Liebe Grüße, Anastasia

  6. Elsa sagt:

    Oh wow, die sehen ja mal so klasse aus, da hätte ich echt Angst, welche zu essen. Ich finde es immer wieder atemberaubend, was mit Fondant alles aufgehübscht werden kann. Super!
    Ganz liebe Grüße
    Elsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.