Gebackene Quarkknödel mit Zwetschgen ohne Zucker

Quarkknödel, Zwetschgenknödel

Ein leckeres Mittagsessen – Zwetschgenknödel

Die aktuelle Zwetschgenzeit muss ausgenutzt werden. Deswegen habe ich hier ein weiteres Rezept. Diese gebackenen Quarkknödel mit Zwetschgen sind nicht sehr süß und passen deswegen als Zwischengericht oder Mittagessen hervorragend. 

Mit einem Würfel Zucker in den Knödeln könnt ihr es auch als Kuchenersatz am Nachmittag zum Kaffee backen. Mein Rezept so wie angegeben, ist nämlich nicht sehr süß. Aber genauso, mit den säuerlichen Zwetschgen, mag ich es am liebsten. 

Zutaten für 12 Quarkknödel:
  • 250 g Magerquark
  • 80 g Mehl
  • 70 g Grieß
  • 70 g Kokosöl (flüssig)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 12 Zwetschgen
  • 200 ml Milch

Quarkknödel, Zwetschgenknödel 

Zubereitung:
  1. Den Teig aus Quark, Mehl, Grieß, Kokosöl, Salz und dem Ei herstellen und für 20 Minuten kalt stellen.
  2. Die Zwetschgen waschen, halbieren und den Stein entfernen.
  3. Eine Auflaufform einfetten und den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen.
  4. Mit bemehlen Händen den Teig noch einmal durch kneten und 40 g Teigstücke abwiegen.
  5. Kugeln formen und jeweils eine Kugel mit der Hand flach drücken, eine Zwetschgenhälfte hineinlegen und den Teig darüber stülpen. Dann zu einer Kugel formen und in die Auflaufform legen. Mit allen anderen Teigstücke genauso verfahren.
  6. Die übrigen Zwetschgenhälften zwischen die Knödel in die Auflaufform setzen und alles mit 120 ml Milch aufgießen.
  7. Die Quarkknödel für 20 Minuten bei 160 Grad backen. Die restliche Milch darüber gießen und weitere 20 Minuten backen.

WEITERE BILDER: Quarkknödel mit Zwetschgen

 Quarkknödel, Zwetschgenknödel

 Quarkknödel, Zwetschgenknödel

Drucken

Gebackene Quarkknödel mit Zwetschgen ohne Zucker

Autor sommermadame

Zutaten

  • 250 g Magerquark
  • 80 g Mehl
  • 70 g Grieß
  • 70 g Kokosöl flüssig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 12 Zwetschgen
  • 200 ml Milch

Anleitungen

  1. Den Teig aus Quark, Mehl, Grieß, Kokosöl, Salz und dem Ei herstellen und für 20 Minuten kalt stellen.


  2. Die Zwetschgen waschen, halbieren und den Stein entfernen.

  3. Eine Auflaufform einfetten und den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen.

  4. Mit bemehlen Händen den Teig noch einmal durch kneten und 40 g Teigstücke abwiegen.

  5. Kugeln formen und jeweils eine Kugel mit der Hand flach drücken, eine Zwetschgenhälfte hineinlegen und den Teig darüber stülpen. Dann zu einer Kugel formen und in die Auflaufform legen. Mit allen anderen Teigstücke genauso verfahren.

  6. Die übrigen Zwetschgenhälften zwischen die Knödel in die Auflaufform setzen und alles mit 120 ml Milch aufgießen.

  7. Die Quarkknödel für 20 Minuten bei 160 Grad backen. Die Restliche Milch darüber gießen und weitere 20 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.